90-Tage-Challenge Tag 10

Beim letzten Mal war ich so durch den Wind, dass ich mehrmals einfach weitergemacht habe, weil meine Gedanken sonstwo waren.

Dieses Workout ist so konzipiert, dass man ein vorgegebenes Pensum abarbeitet und dabei die Zeit nimmt. Das ist eine ideale Übung, um ganz bewusst in meinem Tempo zu arbeiten, meine Kräfte einzuteilen und mich nicht zu überlasten durch einen überhasteten Start.

Gestern beim Schwimmen war das nämlich leider der Fall, dass ich dann so außer Puste war, dass ich eine Übung abbrechen musste. Unter Wasser atmen ist nicht so einfach, wie daheim mit hochroter Birne viel zu schnelle Kraftübungen zu rocken.

TYRANT, Zeit: 17:52:84

Diesmal habe ich die erstaunliche Entdeckung gemacht, dass das, was beim ersten Durchgang sooo unheimlich anstrengend war – die Kniebeugen – inzwischen von mir als erholsam erlebt wird gegenüber den Liegestützen und Bodyrocks.

Bei der vierten Runde habe ich dann bei den Kniebeugen die Arme gespürt, die mit dem Hüftheben ganz schön gefordert waren.

Meine Konzentration ist um Welten besser als beim letzten Mal! Ich bin nur einmal so sehr im Flow gewesen, dass ich vergessen hatte, mit den Wiederholungen und dem Zählen aufzuhören und einfach weitermachte, weil die Bewegung so angenehm war.

Zählen bis zehn kriege ich inzwischen wieder super hin, habe mich gut wieder gefangen und bin recht ausgeglichen. Bei den Bodyrocks (sind 40 gefordert) zähle ich immer nur bis zehn und klappe dann die Finger aus. Da hatte ich nämlich auch schon Zahlen über siebzig und wenn man sich um einen Zehner verzählt, ist das ärgerlich.

Die Regenerationstage zwischen den Tagen mit Workouts genieße ich sehr!

So langsam lerne ich, kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, wenn ich mich erhole(n muss). Auch beim Workout cheate ich mittlerweile ganz bewusst, wenn ich mit der vorgegebenen Pause nicht auskomme.

Für diesen Durchgang habe ich mir vorgenommen, den Schwerpunkt meiner Konzentration auf die Regenerationsphasen zu legen und mich an den Tagen mit Workout einfach darüber zu freuen, dass ich mich bewegen darf.

Dieses Sportprogramm gibt mir sehr viel Halt und hilft mir, meinen Tag zu Strukturieren. Aber ich glaube, ich wiederhole mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: