Psychoseseminar

Beim Psychoseseminar am UKE am letzten Donnerstag haben wir die Themen für das kommende Semester festgelegt. Ich bin sehr stolz darauf, mich mit zwei Themenvorschlägen durchgesetzt zu haben.

Das Thema Hochsensibilität wird es als eigenen Punkt geben und es soll dabei darum gehen, das Konzept der Hochsensibiltät als andere Seite der Medaille Vulnerabilität (aus dem Vulnerabilitäts-Stress-Modell) zu untersuchen.

Da ich von dem Online-Hochsensibilitäts-Kongress 2016, der unter dem Motto Von der Überforderung in die Kraft stand, so viel mitnehmen konnte, kann ich mir gut vorstellen, dass dies auch vielen anderen Menschen, die irgendwie diagnostiziert wurden, helfen kann. Für mich waren die dort gewonnenen Erkenntnisse, die ich im Forum festgehalten hatte, trotzdem oder vielleicht gerade weil die Reizüberflutung durch das volle Programm mich für einen Tag psychotisch machte, sehr heilsam: Meine Mitschrift

Es ist für mich sehr spannend, herauszufinden, wie groß der Anteil der psychoseerfahrenen Menschen, die sich selbst als hochsensibel einschätzen würden, wohl sein mag.

Mein zweites Thema, das ich eingebracht habe, war das Sammeln von Selbsthilfestrategien und der Austausch darüber. Es war wenig überraschend, aber doch sehr schön zu hören, dass die Angehörigen und die Profis im Grunde alle dieselben Dinge tun, um sich auszugleichen wie das, was den Betroffenen hilft, um zur Ruhe zu kommen.

Meine Vermutung, dass man einfach nur frühzeitig auf Regeneration achten muss, um sich nicht zu überlasten und dass dies die Gesundheit erhält, bestätigt sich damit.

Ich möchte in der nächsten Zeit gerne die Sammlung aller Methoden und Hilfsmittel, die mir persönlich geholfen haben und noch helfen, hier auf meiner Seite Was mir geholfen hat, zusammenstellen.

Da ich noch nicht weiß, wie ich dies ordnen und präsentieren möchte, erstmal an dieser Stelle eine Liste einiger meiner Quellen aus dem Forum:

Ein Beitrag zum Thema Struktur schaffen ist im Augenblick noch in der Pipeline. Ich denke, auch auf das Thema Selbsthilfe-Sammlung werde ich später nochmal zurückkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: