Spaß und Ernst verwechselt, sry

Zu Risiken und Nebenwirkungen erklärt Ihnen Lysander, der befreite Mann, welchen Bären uns die Pharmaindustrie mit Hilfe der Packungsbeilage diesmal aufbinden will.

Bitte erschlagen Sie nicht den Arzt mit dem Apotheker, sondern verkuppeln Sie die beiden miteinander.

Verstehen müssen Sie aas nicht, warum Gesundheit eine Krankheitsmangelerscheinung ist. Tun Sie es einfach, mir zuliebe, ja?

Das war: Verhaltensforschung.

Der nächste bitte!

/Vorhang fällt


/Psychose Ende

Puuuh, was für ein Höllenritt.

Es ist wirklich nicht einfach, jemandem aus der Psychose herauszuhelfen. Wie soll das auch gehen, wenn der andere sich in seiner eigenen Phantasie verlaufen hat? Wenn das nicht klappt, da in den Kopf reinzugucken, dann finden wir gemeinsam vielleicht einen Weg, die Gedanken da herauszulocken. Eigentlich ganz einfach.

Aber, wenn etwas zu einfach scheint, dann braucht man auch Vertrauen, um sich nicht verarscht zu fühlen. Wenn man allerdings nur lange genug Kasperletheater spielt, dann ist doch ganz egal, wie das Stück heißt: Man findet einen Weg, „Bitte bleib bei mir!“ so zu formulieren, dass man zueinander findet. Herr Jost vom AKH kann einem dabei helfen.

Das wird uns Herr Unger nach der Rückkehr aus seinem Urlaub bestätigen. Wenn ich es nicht bis dahin geschafft habe, rechtzeitig aus dem Labyrinth herauszufinden, dann rettet mich Herr Unger.Das ist doch eine Rolle, die jeder gerne einnimmt, oder?

Also, mal ein Tipp für alle Psychotiker: Wenn der Film Dir Angst macht, dann wechsel einfach mal die Filmrolle. Sowas können Ärzte nicht. Aber es gibt Menschen, die bleiben bei Dir, bis Du den richtigen Film gefunden hast. Und dann holen die Dich überall aus der Scheiße raus, egal, was Du verkackt hast. Und damit verdienen die sogar Geld als Mietfreunde. Echt wahr.

So ein Job nennt sich Genesungsbegleiter. Sehr vielseitiger Beruf, von Schutzengel bis Terrorist alle Rollen dabei. Man muss nur dazu bereit sein, sich die Deppenmütze aufsetzen zu lassen, andererseits aber auch in der Lage sein, klar zu machen, welcher Film erst ab 18 ist und daher jetzt nicht infrage kommt.

Kann sonst üble Konsequenzen haben, wenn da was schief geht. Von wegen „keine Operation am offenen Herzen“, Frau Friegel. Sie haben wirklich keine Ahnung, aber Sie haben alles richtig gemacht. Das war super – so ein Rollenvorbild brauchte ich, um ganz auf Nummer sicher zu gehen. Einfach Vater, Mutter, Kind und ich diskutiere nicht mit, sondern bleibe einfach stur das Kind, bis die anderen kapiert haben, welches Spiel gespielt wird.

Dann nehme ich es auch mit Ärzten auf, die daran glauben, Pillen würden einem Psychotiker helfen können, der nicht in der Lage ist, seinen Gedankensalat zu sortieren.Ich bin doch nicht bescheuert und prügel mich ums Bett, wenn wir uns bereits darauf geeinigt hatten, dass ich dringend schlafen muss. Psychosen sind nämlich Folge von Schlafentzug und für beide Parteien schädlich, egal, wer nun alles verrückt ist.

Da hilft das dann manchmal, einfach auf stur zu schalten und zu sagen: Nein, Du darfst erst dann ins Bett, wenn Du die Pille gefressen hast, von der ich glaube, dass sie Dir hilft. Besser der Papa hat ne Meise, als wenn das Kind nun noch mehr Angst kriegt.

Ich freue mich total auf meinen neuen Job, aber auch wenn ich jetzt ausgeschlafen habe, habe ich mir etwas Erholung verdient.

Und ich verspreche euch, mit Leuten wie Herrn Unger und seiner Truppe ist es mir ganz gleich, ob ich nun im Gedankenkarrussell spazieren fahre oder stundenlang im Rettungswagen oder ob wir in einem Boot sitzen – nur lesen Sie bitte die Leviten, die ich Ihnen schreibe. Sonst wird das nix.

Bei Wildfremden, die sich mein Vertrauen erprügeln wollen, da fehlt mir die Geduld. Vor allem kann ich da nicht sicher sein, dass irgendwann der Tag kommen wird, an dem ich alles aufklären kann. Aber für Familie und Freunde bin ich bereit, bis zum Äußersten zu gehen. Da lasse ich mich wieder und wieder misshandeln – Hauptsache, ich tue niemandem weh. Wer mich kennt, weiß das auch.

Wenn ich nicht weiß, wann der Film zu Ende ist, ist das ein bisschen schwierig, dessen Ende abzuwarten. Andererseits gibt es ja solche Filme, die man am liebsten immer weitergucken will. Und wir wissen ja alle, dass mit Ausnahme von Würsten alles ein Ende hat – auch der schönste Traum.

Ich glaube, der Spuk ist erstmal vorbei. Und wenn ich mal in Zweifel gerate, dann lasse ich mal einfach offen, welche Wahrheit die richtige ist. Ich weiß, dass ich schreiben kann und ich bestehe auf einem Happy End für alle Beteiligten. Deshalb, wie Volker so sagte, Entschuldigung annehmen kann ja nie verkehrt sein. Das ist ein gutes Vorbild.

Einfach mal aus der Rolle fallen kann jedem mal passieren und als Kind habe ich immer schon aus der Reihe getanzt. Wenn ihr keinen Mut findet, es mit mir auszuhalten, dann laufe ich eben weg, damit ich euch nichts antue. Es erfordert wirklich Nerven wie Drahtseile, um diese Zweifel auszuhalten.

Deshalb empfinde ich Beschreibungen wie „psychisch minderbelastbar“ als absolut beleidigend. Als Arbeitgeberkind, das in eine Krankenpflegerfamilie eingeheiratet hat, kann ich sehr gut Freund oder Feind auseinanderhalten, wenn ihr mir einfach ein bisschen helft, die Grenzen zu erkennen, geltende Regeln zu verstehen und mir so dabei zu helfen, mich richtig zu verhalten, bis ich selber wieder klar denken kann.

Ich bin sicher, solange die Stimmung nicht zu gereizt wird, finde ich überall wieder heraus und jeder, der sich mit mir wohl fühlt, lässt sich mit recht wenig Worten dazu bringen, dass ich mich einfach dafür entschuldige, Spaß und Ernst miteinander verwechselt zu haben. Notfalls bin ich auch dazu bereit, die beiden in Erni und Bert umzutaufen.

Wer nun immer noch nicht erkannt hat, wer wer ist – kein Problem. Aber wer keinen Spaß versteht, der darf dann einfach nicht mehr mitspielen. Und das schönste ist doch, wenn man als Psychotiker mit seinen Phantasieprodukten Geld verdienen kann. Dann braucht man auch keine Angst vor seinen eigenen Gedanken zu haben.

Noch Fragen?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: