Und das hier meine ich vollkommen todernst

In meinem Kopfkino bestimme ich die Regeln. Wem der Film nicht gefällt, der kann ja jederzeit gehen. Aber ich lasse mir nicht in meinem eigenen Kino vorschreiben, welcher Film da zu laufen hat. Wer das nicht einsehen will, der fliegt raus. Notfalls mit Gewalt. Und wann ich rot sehe, ist meine Entscheidung. Das ist nicht verhandelbar.

Es ist einfach viel zu gefährlich, mir dabei ins Handwerk zu pfuschen. In meiner Phantasie werde ich auch zum Bombenattentäter, aber ich lasse mich nicht dazu treiben, in der Realität irgendjemandem zu schaden. Dazu muss ich aber die Kontrolle und vor allem den Überblick behalten können, welche Filme Filme sind und was eben leider die traurige Realität ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: