Chefarztvisite, Lampenfieber wegen

Sehr geehrter und hoch geschätzter Herr Prof. Dr. med. ***zensiert***,

für diesen offenen Brief stelle ich mir jetzt mal vor, ich hätte Sie mit meinem guten Kumpel Hape (Kerkeling) verwechselt, beispielsweise aufgrund der identischen Vornamen und möglicherweise hat auch der Aufenthalt in „Ihrer“ Klinik ein wenig mit dem Pilgern gemein, das ich mir für diesen Zeitraum vorgenommen hatte.

Wir wollen also mal gemeinsam annehmen, dass ich eventuell psychisch krank sein könnte und der Herr Dr. ***zensiert*** erklärt Ihnen dann bitte gerne, warum wir das am besten bis auf Weiteres offen lassen.

Ich habe, wenn ich richtig mitgezählt habe, einen Sprung von 1,5mg Tavor pro Tag auf 0,5mg Tavor gemacht und ich bin es auch noch selber „schuld“, solange das Personal keine „Mitschuld“ aufgrund mangelnder Absprache(fähigkeit) einsehen will. Lassen wir die Beantwortung dieser Frage … (ich höre schon das Publikum im Chor rufen: Offen!!!)

Es sind nämlich immer diese feinen Ästelungen, die mich aufs Glatteis und meine Mitmenschen in den Wahnsinn treiben. Dank Herrn Dr. ***zensiert*** habe ich nun gelernt, beim roten Faden zu bleiben – auch live und in Farbe sowie auf Augenhöhe – bei Gesprächen von Angesicht zu Angesicht.

Um nun mein Lampenfieber klein zu schreiben, unterstelle ich Ihnen einfach mal, meine Genesungswünsche gelesen und verstanden zu haben sowie mein Blog fleißig mitzulesen und auf dem Laufenden zu sein. Ob das auch so ist… (bleibt bequemerweise und auch aus Zeitgründen mal wieder offen.)

So, und um das hier auch mal abzukürzen: Wenn Sie am Montag hübsch artig sind und nochmal dieselbe Frage stellen, die Sie mir letztes Jahr gestellt haben – nämlich, wie Sie und/oder ich es hingekriegt haben, dass es mir so schnell wieder besser geht, dann gebe ich Ihnen auch gerne eine adäquate Antwort. Kurzform mündlich oder ausführlich schriftlich dürfen Sie sich gerne aussuchen.

PS:

Ich habe das jetzt begriffen, dass ich nicht in derselben Klinik tätig werden sollte, in der ich selbst auch als Patient behandelt werde. Das führt nur zu unangenehmen Rollenkonflikten. Ich habe aber schon andere Ideen, wo ich unterkommen könnte.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: