Mein Traum vom Schreiben

In meinem Traum war alles ganz anders. In meinem Traum war das Schreiben als einsamer Schriftsteller romantisch. Ich konnte mich da sitzen sehen bei Kerzenlicht an einem Pult aus Holz mit schräg nach vorne hin abfallender Arbeitsfläche und einer Rinne für die Schreibutensilien. Gerade hielt ich einen Federkiel in der Hand, den ich eben in Tinte getaucht hatte und schickte mich an, meine kostbaren Worte aufs Pergament zu kritzeln.

Natürlich brauchte ich Ruhe zum Schreiben und verbat mir jede Unterbrechung, so dass ich mich monatelang nirgendwo blicken ließ und auch meine Hausangestellten meinen Arbeitsraum während etlicher Stunden am Tage nicht betreten durften – auch nicht, um mich an die Mahlzeiten zu erinnern.

Woran ich wohl schrieb? Es war sicherlich etwas Weltbewegendes, sonst würde ich nicht so besessen daran arbeiten. Keine Minute ließ ich ungenutzt verstreichen. So bewegend es war, es war ebenso geheim. Niemand durfte einen Blick darauf erhaschen. Nicht, bevor mein Werk veröffentlicht werden würde. Und dann, wenn es soweit war, dann würde es einen riesigen Paukenschlag geben, da war ich sicher.

Stattdessen klingelte und klingelte der Timer nicht.

Und in Wirklichkeit tausche ich mich in einem Internetforum mit schreibenden Kollegen aus, weil ich es alleine mit meinen Gedanken nicht aushalten kann, und meine einzige Hausangestellte ist ein Staubsaugroboter.

 

Entstanden in einer Schreibübung in nur einer Stunde, bei der von dem Satzanfang In meinem Traum weitergeschrieben werden sollte.

  1. Ein sehr schönes Bild, dass du hier beschreibst. Ich habe auch so meine Probleme mit der Konzentration beim Schreiben. Timer helfen mir, immerhin halbwegs konsequent zu arbeiten. Man hat es schon nicht leicht als moderner Mensch ;)
    Liebe Grüße, Alexandra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: