Quasselstrippe

Quasselstrippe

Montag, 19. Februar

Heute habe ich es zum allerersten Mal geschafft. Und das mit gutem Gefühl.

Ich wollte nur eben zum Hausarzt, einen Termin für den Checkup machen. Vor der Tür traf ich zehn nach zwölf mit einem älteren Herrn zusammen, der sich gerade darin versuchte, die Praxis zu betreten. Ich hatte auf die Uhr gesehen und fragte ihn, ob wohl schon geschlossen ist. Ein Blick auf die Öffnungszeiten bestätigte dies. Er platzte damit los, dass er nur ein Rezept hatte holen wollen und weil er so nett lächelte in seinem seltsam derangierten, ungepflegten Aufzug und weil ich für den Moment gerne zuhören wollte, blieb ich kurz stehen. Er quasselte und quasselte ich wandte mich zum Gehen und langsam wurde es mir unangenehm, da ich auch noch das Buch aus der Buchhandlung holen wollte. Als er dann von seiner Erkältung anfing und ich mich daran erinnerte, dass er gerade eben davon geplappert hatte, sich in der Bar verquatscht zu haben und deshalb zu spät zum Arzt gekommen sei, machte ich einen weiteren, immer noch höflich, aber sehr deutlichen Versuch, mich zu verabschieden. Darauf reagierte er in keinster Weise, also ließ ich ihn einfach stehen und ging.

Darauf bin ich stolz. Keine Spur von schlechtem Gewissen.

Und ich weiß, wie das ist, quasselstrippig zu sein. Wenn ich manisch bin, muss man mir sehr deutlich Grenzen aufzeigen. Ob der Mann krank war oder einfach nur ein Plappermaul? Mir egal, das Gespräch war überwiegend nett, bis eben an diesen Punkt, wo deutlich wurde, dass er auf mich und meine Bemühungen, das Gespräch zu beenden, überhaupt nicht einging. Und diese Erfahrung gibt mir zu denken. Sollte ich meine quasselstrippigen Beiträge hier besser nicht alle veröffentlichen, mehr ausmerzen? Vor allem, wo ich jetzt auch daran denke, alles automatisch bei Facebook zu teilen. Mal sehen. Im Augenblick fühlt es sich gut an, wie es ist. Und ein Blog ist ja kein Gespräch im RL, den Unterschied kenne ich noch. ;)

  1. Auch wenn du das so nebenbei sagst: Es besteht ein ganz entschiedener Unterschied zwischen virtuellem Geplapper und realem. Wenn ich keine Lust habe, dein Geplapper zu lesen, dann tue ich es nicht. Oder ich tue es später. Wenn es mir passt.

    Ich gehöre ja selber zu denen, die in Blogbeiträgen schon mal über die Stränge schlagen. Das würde mir in der Realität nie in dem Maße passieren. Da bin ich dann eher der zurückhaltende und einsilbige Typ.

    Aber ich finde es gut, dass du es geschafft hast, dich abzugrenzen. Das ist nicht einfach. Ich würde wahrscheinlich jetzt noch da stehen …

    Gefällt 1 Person

    • Für mich ist das kein Problem, einen für die Weltöffentlichkeit lesbaren Blogbeitrag zu verfassen, auch über Intimstes, aber ich würde mich niemals in die Fußgängerzone stellen und dort Reden halten (tun ja manche).
      Wegen der Tätlichkeit, die im RL-Kontakt möglich ist. Und darin sehe ich den Hauptunterschied.

      Der Mann hat nach meinem Handgelenk gegriffen und wollte mich festhalten oder vielleicht hat er das sogar für einen Moment getan. Nur eine kleine Geste, aber die hat mir Angst gemacht.

      Mir selbst einzuteilen, wann ich was von wem lesen will, ist eine Bequemlichkeit, die noch dazukommt.

      Gefällt 1 Person

      • Stimmt, jemand anderen einfach festzuhalten, das geht gar nicht. Leider kommt das, gerade bei älteren Menschen, manchmal vor – vielleicht, weil sie es (mittlerweile) gewohnt sind, dass alles um sie herum so schnelllebig ist, dass sie gefühlt nicht mehr mitkommen. Ist letztlich auch egal, denn inakzeptabel ist es so oder so.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: