Es ist ein Kreuz mit ihm – Figur weigert sich, sich richtig zu zeigen

Es ist ein Kreuz mit ihm – Figur weigert sich, sich richtig zu zeigen

Ich will jetzt auch endlich mal über meine ach so anstrengende Arbeit jammern. ;)

Fangen wir damit an, dass mir gestern mein Stuhl geplatzt ist. Also mein Sitzball hatte plötzlich ein Loch und verlor recht fix die Luft. Der andere Stuhl ist, ähm, nicht für längere Sitzungen geeignet. Dafür ist er zu unbequem. Was ich ja wollte, um nicht nur vor dem PC zu hängen. Das war, bevor ich anfing, einen Roman zu schreiben.

Und in einer der Nachbarwohnungen wird renoviert. Hier war also nach einer Stunde meines Schreibzeitfensters Bohren und Klopfen zu hören. Zwischendurch klingelte es, weil jemand mich zu einer Konferenz, die im Zusammenhang mit einer Bibel stand, einladen wollte …

Lange habe ich darüber nachgedacht, wie ich euch mal mein Projekt Ver-rückt vor Liebe vorstellen kann, ohne euch alle zu verspoilern. Lassen wir es einfach sein, es ergibt sich schon von selbst.

Tja, meine männliche Hauptfigur scheint unbedingt ins Rampenlicht zu wollen. Das kann er haben. Ich habe jetzt schon vier Versuche gemacht, ein Kapitel zu schreiben, in dem er in die Geschichte eingeführt wird.

Erst war er beim Rollenspiel mit Freunden. Problem hierbei: Er blieb völlig im Hintergrund und hat keinen Ton gesagt. Dafür habe ich seine Freunde dann auch mal kennengelernt.

Dann habe ich ihn bei seiner Arbeit bzw. Ausbildung zeigen wollen. Dabei stand diese dann so sehr im Vordergrund, dass er dahinter zurückblieb. Und bei der Gelegenheit hat sich eine Nebenfigur die Hauptrolle geschnappt. Der, den ich als engsten Kollegen angedacht hatte, wusste offenbar nichts davon und ließ sich kurzerhand abwimmeln.

Beim dritten Versuch schickte ich ihn auf einen Spaziergang mit seiner besten Freundin. Das schien sehr gut anzukommen – bis ich andere Meinungen einholte von Leuten, die die Figur nicht schon von früheren Versuchen kannten. Zudem war dieses Kapitel als drittes zu nah am zweiten, weil ich dasselbe Thema nochmal drin hatte. Daher entschied ich, dieses Kapitel nach hinten zu schieben und ein neues erstes zu schreiben.

Ich muss wohl wahnsinnig sein, denn ich versuchte es tatsächlich nochmal mit dem Rollenspiel. Allerdings mit dem Unterschied, dass er nun der Meister ist. Und diesmal kommt er nicht zur Geltung, weil die anderen nicht richtig streiten. Jawoll, streiten! In einer Gruppe, die sich seit Jahren kennt usw. – ich werde diese Fassung noch dahingehend überarbeiten, damit er dann den Streit schlichten kann.

Für mich ist das sehr schwierig, solche Rollenspielszenen zu schreiben. Zum einen, weil es ein Wissen erfordert, das ich nicht habe, weil ich selbst kein Rollenspieler bin. Zum anderen, weil es mehrere Figuren sind, die agieren. Bei solchen Szenen habe ich schon als Leser Schwierigkeiten, der Handlung zu folgen und nicht den Überblick zu verfolgen.

Vielleicht ist das auch einfach eine beknackte Idee, eine Figur in einer Gruppe agieren zu lassen? Ich hatte eigentlich noch mehr Gruppenaktionen angedacht.

  1. Rollenspielszenen ohne „Insider-Wissen“ zu schreiben, stelle ich mir auch sehr schwer vor. Ich hab das auch mal für einen frühen Roman gemacht und da war es schon als aktiver Rollenspieler schwer genug, das so zu beschreiben, dass es nicht völlig langatmig und -weilig wurde.

    Aber wieso sollte es keine gute Idee sein, eine Figur in der Gruppe agieren zu lassen? Das ist doch eigentlich richtig gut geeignet, um relativ schnell relativ viele Facetten einer Figur zeigen zu können. Ich bin sicher, du findest noch den passenden Zugriff darauf. Nur keine Panik!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: