„Das ist ja kein richtiger Urlaub!“

„Das ist ja kein richtiger Urlaub!“

Ich erwarte, im Urlaub etwas anderes zu erleben als im Alltag. Ich will, dass endlich mal was anderes an der Tagesordnung ist als Schlafen müssen, Pillen schlucken und über meine Gefühle reden. Ich will von meinen alltäglichen Pflichten entbunden werden. Wenn ich nicht sauber mache, soll es trotzdem sauber sein. Hier sammeln sich die Wollmäuse, sobald ich einmal den Sauger nicht angestellt habe. Ich will lecker bekocht werden.
Natürlich ist das nur begrenzt realisierbar, meine Tabletten muss ich auch im Urlaub nehmen. Von der Krankheit kann man keinen Urlaub machen.

Es war glaube ich schon im Mai, dass das Thema eines diesjährigen Urlaubs inklusive Verreisen aufkam. Ich fragte meinen Angetrauten, wo er denn hinwolle und es ergab sich eine Liste mit:

  • Spreewald
  • Harz
  • Thüringer Wald
  • Odenwald
  • Schwarzwald

und anderen, die auf „wald“ endeten.

Ich fragte spaßeshalber im Chat, ob mir jemand eine Empfehlung geben könne und als ich die Liste der möglichen Reiseziele benannte, tönte es, dies sei ja kein richtiger Urlaub. Ich wies darauf hin, dass wir Ende des Jahres umziehen und evtl eine neue Küche kaufen. Nun, da wir sparen müssen, sei dies ok. Aber da kannte man sich nicht aus, konnte mir leider nicht helfen.

Ich fürchte, ich habe die letzten 25 Jahre falschen Urlaub gemacht.

Als ich noch jung war, war kein Geld übrig und wenn ich nicht in der arbeitsfreien Zeit daheim blieb, so fuhr ich Internetbekanntschaften besuchen. Alle in Deutschland wohnhaft.

Wenn ich zuletzt im Ausland war, dann zu Besuch bei meinem Schwager in der Schweiz. Außerhalb von Europa war ich als Kind zuletzt. Es zieht mich dort auch nicht hin.

Ich denke, das werde ich auch die nächsten 25 Jahre machen. Ich bin alles andere als reisefreudig. Am liebsten würde ich zu Hause bleiben und mir nur die Hausarbeit abnehmen lassen.

Ich sah mich als nächstes auf den Tourismusportalen um und am ehesten sprach mich der Spreewald an, weil es da eben nicht nur Wandern als mögliche Aktivität gibt, sondern auch Kahnfahren oder Paddeln. Mit meinem aktuellen Gewicht schaffe ich nur Strecken bis 10km oder zwei Stunden zu Fuß, Paddeln traue ich mir nicht mehr als einmal ausprobieren zu.

Und dann fragte mein Göttergatte, was ich denn von Urlaub erwarte. Mit obigen Allgemeinplätzen wärmte ich mich auf und letztendlich habe ich in Urlaubserinnerungen geschwelgt und dabei kam heraus, dass ich es immer am besten fand, wenn es ständig etwas zu tun gibt, so wie im Cluburlaub üblich durch das Angebot verschiedener Kurse. Und ich schwimme gerne, deshalb ist ein Pool ein Muss.

Eigentlich könnte ich mich auch in die Tagesklinik einweisen lassen, da gibt es auch jeden Tag Programm. ;)

Also habe ich nach Cluburlaub für Paare gesucht und etwas Nettes in Griechenland gefunden mit interessanten Angeboten wie Zumba und Aquafitness. Klar, das gibts auch hier in Hamburg. Aber dann ist es ja kein richtiger Urlaub, gell?

  1. Hallo Ingo, ich kenne diese Diskussion auch zur genüge. wenn man nicht mindestens 2 Stunden mit dem Flieger unterwegs ist, ist es kein richtiger Urlaub :-(
    Letztes Jahr im August waren wir am Krakower See, Deutschland, nix fliegen, eine gemütliche Bungalow Anlage am A… der Welt, es war so ruhig, man hat nicht mal einen Hund bellen hören. Und es war typisch deutsches Urlaubswetter, es hat 6 von 7 Tagen geschüttet. Und trotzdem war es ein wunderschöner Urlaub, wir haben uns super erholt, haben lange geschlafen, mein Mann hat viel gelesen und ich geschrieben. Wenn schönes Wetter gewesen wär, hätten wir uns bewegen müssen, was unternehmen, was anschauen, damit es was zu erzählen gibt.
    Ich denke, ich suche uns für den September wieder etwas in der Region.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: